„Aller guten Dinge sind 3“

„Aller guten Dinge sind 3“

Passepartout zieht positive Bilanz für das 1. Quartal 2015

Die ersten drei Monate des Jahres verliefen für die Eventagentur passepartout äußerst erfolgreich. Zahlreiche Pitchgewinne, u.a. der jüngste Zuschlag, bei dem die Spezialisten mit einem kreativen und umsetzungsstarken Konzept einen Neukunden überzeugten, lässt das Team um Geschäftsführer Thorsten Kalmutzke optimistisch in das weitere Jahr schauen.

Gewonnen hat passepartout unter anderem die Ausschreibung eines führenden Anbieters von Büro- und Arbeitsplatzlösungen für die Konzeption und Umsetzung des Lieferantenmarktes sowie die begleitende Abendveranstaltung, der zeitversetzt an unterschiedlichen Standorten in Deutschland statt findet.
Thomas Lenders, Geschäftsführer Konzeption passepartout:“ Bei unserem Konzept ging es in erster Linie um Vertrauensbildung, um Verlässlichkeit und um eine adäquate Ansprache der für den Kunden relevanten Zielgruppen. Unsere langjährige Expertise, was das „story-telling und story-doing“ betrifft, sowie unsere operative Kompetenz, hat u.a. den Ausschlag gegeben, warum wir zum Schluss überzeugt haben.“

„Mit diesem tollen Ergebnis des 1. Quartals“, so Thorsten Kalmutzke, „werden wir mit internen und externen Veränderungen Rechnung tragen. Sei es durch Aufstockung unseres Spezialisten-Teams oder auch durch unseren, bereits seit längerem geplanten Umzug nach Düsseldorf. Wir haben uns in den vergangenen 16 Jahren immer weiter entwickelt, sind nie stehen geblieben. Und so werden wir uns jetzt auch räumlich bewegen – in eine Stadt, in der sich ebenfalls viel tut und die immer wieder neue Impulse und Inspirationen liefert “

passepartout gehört seit nunmehr 16 Jahren zu Deutschlands führenden Full-Service-Agenturen für Live-Kommunikation. Rund 20 Spezialisten aus unterschiedlichen Branchen inszenierten seitdem mehr als 750 nationale und internationale Projekte.