Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser zu machen.

„Merry christmas“ – Weihnachtsfeier ist Unternehmenskultur

„Merry christmas“ – Weihnachtsfeier ist Unternehmenskultur

Sich bei gefühlten 30 Grad im Schatten Gedanken über Weihnachten zu machen, erscheint auf den ersten Blick etwas merkwürdig. Nichts desto trotz ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt sich mit dem Thema zu beschäftigen, vorausgesetzt: Die Weihnachtsfeier soll als das erscheinen, als dass sie idealerweise gedacht ist. 

Worum geht es an Weihnachten?

Um ein gemeinsames, persönliches Erlebnis, um gemeinsame Zeit und um Zuneigung, Freundschaft, Familie. Und auch um Geschenke, die man seinen Lieben macht. Und: Je mehr Mühe und Gedanken sich der Schenkende macht, desto wertvoller ist das Geschenk für denjenigen, der es bekommt – unabhängig vom materiellen Wert.

Gerade weil Weihnachten ein so emotionales Fest ist, ist es umso wichtiger für eine gute Unternehmenskultur. Hier wird den Mitarbeitern gezeigt, wie sehr sie dem Unternehmen am Herzen liegen oder im schlechten Fall: Eben auch nicht.

Eine gelungene erfolgreiche Weihnachtsfeier ist nicht zwingend eine Frage des Budgets, sondern hier stehen die Menschen, die Mitarbeiter, im Fokus und die Gedanken, die man sich gemacht hat, um Freude zu schenken.

Die Feier selbst kann schon das Geschenk sein, wenn es hier das eine oder andere Highlight als Überraschung gibt. Eine Weihnachtsfeier, die außer aus einem Buffet nur aus Ansprachen und ewig gleichen Abläufen besteht, ist wenig kreativ und kann leicht das Ziel verfehlen. Unternehmen sollten also besonders viel Wert auf die Vorbereitung legen. Der Ort sollte zum Beispiel wechseln. Man sollte Ausschau nach interessanten „Locations“ halten und ein unterhaltsames Programm  zusammen stellen. Die Gesamtkonzeption muss stimmen – wie bei jeder anderen Veranstaltung muss auch eine Weihnachtsfeier am Ende des Tages ein rundes Bild ergeben. 

Idealerweise bleibt über die Veranstaltung hinaus eine Botschaft hängen, nämlich die, dass ich als Mitarbeiter meinem Unternehmen wichtig bin. Und dass ich stolz darauf bin, für dieses – mein – Unternehmen zu arbeiten. Ich fühle mich als wichtiger Teil des Ganzen – mein Unternehmen wertschätzt mich: Mit diesem positiven Gefühl gehe ich nach Hause. 

Kurz: Eine gut gemachte Weihnachtsfeier ist ein Invest in ein positives Betriebsklima und fördert die Unternehmenskultur. Und damit auch die Produktivität, das Engagement, die Identifikation mit dem Unternehmen.  Hier ist die Gelegenheit, sich außerhalb der geschäftlichen Umgebung mit den Kollegen auszutauschen, zu feiern, neue Kontakte zu knüpfen, gemeinsam eine schöne, gelungene Veranstaltung zu erleben. Die Möglichkeiten sind sehr vielfältig und sollten in jedem Fall zum Unternehmen und den Mitarbeitern passen; der Wohlfühlfaktor ist hier ganz entscheidend. 

Ein Grund mehr, sich als Eventagentur bei 30 Grad Gedanken über kreative, maßgeschneiderte und individuelle  Weihnachtsfeiern für unsere Kunden zu machen.

Ein Beitrag von Sabine Rousseaux