Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser zu machen.

Virtual Reality in der Live-Kommunikation – Mehr als ein Trend?

Virtual Reality in der Live-Kommunikation – Mehr als ein Trend?

Wir sind eine Eventagentur und beschäftigen uns tagtäglich mit dem Thema Live-Kommunikation, Real-Time Veranstaltungen und Emotionen. Wir holen die Kunden genau da ab wo sie sich gerade befinden. Inwiefern kann da das Thema Virtual Reality in der Live-Kommunikation eine Rolle spielen? Berührt diese innovative Entwicklung auch das Tagesgeschäft einer Full-Service-Eventagentur? 

Microsoft HoloLands, Oculus VR oder auch die Google Glass sind Technologien, die das Thema Virtual Reality der Gesellschaft zugänglich gemacht und das erste Interesse von Konsumenten geweckt haben. Diese Spielereien sind noch längst nicht alles, was Virtual Reality kann. Die Technologie befindet sich bereits in vielen wirtschaftlichen Bereichen wie Forschung, Medizin, Architektur oder Unterhaltung im Einsatz und hat diese verändert und vorangetrieben. Doch wie kann sie auf Veranstaltungen wie Tagungen, Firmenfeiern, Festivals etc. ihren Einsatz finden und einen Mehrwert schaffen? 

Die Immersion als Emotions-Booster 

Virtual Reality bedeutet in eine virtuelle Realität einzutauchen und sie zu erfahren und zu erleben, als wäre es die Realität. Je höher die Immersion ist, umso höher das emotionale Erlebnis und die Realitätsnähe. Ist aber nicht genau dies, dass was eine Veranstaltung ausmacht? Das emotionale Erlebnis und die Nähe zur Realität? Ja! Und genau deshalb kann die Technik der virtuellen Inszenierung einen hohen Mehrwert schaffen, die reale Realität erweitern und bereichern, durch technische Feinheiten. 

Stellen Sie sich vor Sie halten ein Seminar und berichten über die Galaxie und über Planeten. Wie können Sie ihre Gäste und Zuhörer motivieren zuzuhören und aufmerksam zu bleiben? Es wäre doch eine tolle Möglichkeit, sie auf den Planeten über den Sie gerade sprechen zu schicken? Oder sind Sie Michael Jackson Fan? Würden Sie nicht gerne einmal eines seiner Konzerte erleben? Genau diese Möglichkeiten bietet die virtuelle Welt. Es können Erlebniswelten geschaffen werden die unsere Realität erweitern und uns emotional aufladen. 

Auch für die Planung von Incentivereisen könnte diese Entwicklung einen großen Vorteil bieten. Stellen Sie sich vor Sie können eine virtuelle Vorreise mit Ihrem Kunden durchführen und ihm die Feinheiten der Orte genau vorführen. Sie müssten keine Argumente oder Erklärungen liefern, sondern könnten die Orte einfach virtuell bereisen. 

Das Fazit für uns als Agentur für Live-Kommunikation ist also: Dieser Trend wird bestimmt nicht vergehen sondern seine Auferstehung erst in der Reife erleben. Sind die Funktionen von virtuellen Techniken einmal vollkommen nutzbar, wird es unabdingbar sein, diese Entwicklung als langfristigen Trend zu akzeptieren und umzusetzen. 

Ein Beitrag von Songül Kurul